Ethanol gem. Biozidverordnung

Als Biozid bezeichnet man gem. der Biozid-Verordnung eine Chemikalie, die bei der Schädlingsbekämpfung in verschiedenen Bereichen eingesetzt wird. Für die menschliche Gesundheit gelten Sie als unbedenklich.

Alkohol, insbesondere Ethylalkohol, wird aufgrund seiner hervorragenden desinfizierenden und keimtötenden Wirkung in großem Umfang als Biozid eingesetzt. Es findet in der Regel im Bereich der Haut- und Oberflächendesinfektion im Haushalt und in medizinischen und veterinärmedizinischen Bereich Anwendung. In der Biozid-Verordnung ist es damit unter der Stoffgruppe 1 („Desinfektionsmittel“) der Biozid-Produkte (Anhang V der Richtlinie 98/8/EG) erfasst.

Ab dem 1. September gilt die neue Biozid Verordnung (EU) Nr. 528/2012 und löst die bisherige Richtlinie 98/8 EG ab. Gemäß der Verordnung müssen die Wirkstoffe eines Biozidproduktes in der sogenannten Wirkstoffliste im Anhang der Verordnung aufgenommen sein. Die produzierenden und in Verkehr bringenden Unternehmen erhalten die Genehmigung eines Wirkstoffes durch Einreichung eines Dossiers bei der ECHA (European Chemicals Agency). 

Die Zulassungsvoraussetzungen in Deutschland werden durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) geprüft.

KWST ist nach erfolgreicher Einreichung der Dossiers mit Ethanol (EC No 200-578-6, CAS: 64-17-5) in die Liste gem. Artikel 95 aufgenommen und damit weiterhin zum Vertrieb des Wirkstoffes Ethanol als Biozid zugelassen.

Die vollständige Liste finden Sie unter folgendem Link:

echa.europa.eu/de/information-on-chemicals/active-substance-suppliers

Weitere nützliche Informationen zum Thema Biozide finden Sie auf den Seiten der ECHA und der Europäischen Kommission:

ec.europa.eu/environment/chemicals/biocides/index_en.htm

echa.europa.eu/de/regulations/biocidal-products-regulation.

 

Sollten Sie noch weitere Fragen bzw. Interesse an diesem Produkt haben, können Sie uns gerne per E-Mail (logistics@kwst.com) kontaktieren.